Aktivität akuter respiratorischer Erkrankungen (ARE-Aktivität) - Erläuterungen
zur . Woche

Datengrundlage für die ARE-Übersicht

Die Bundesländer Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein führen überwiegend seit mehr als fünf Jahren (Hamburg seit drei Jahren) in Zusammenarbeit mit den kommunalen Gesundheitsämtern eine Surveillance von akuten respiratorischen Erkrankungen (ARE) durch. Die Übersichtskarte visualisiert die ermittelten ARE-Aktivitätsstufen in allen teilnehmenden Regionen, für jede Kalenderwoche (KW) der ARE-Saison (40. KW bis 20. KW).
Alle teilnehmenden Gesundheitsämter ermitteln wöchentlich den ARE-bedingten Krankenstand in ausgewählten Kindertageseinrichtungen. Dabei werden etwa 10% aller Kinder in der jeweiligen Altersgruppe erfasst.

Unterschiede in der Erfassung zwischen den einzelnen Bundesländern ergeben sich dadurch, dass die erfasste Altersgruppe sowie der Wochentag der Zählung variieren. Außerdem werden in Mecklenburg-Vorpommern nur Kinder gezählt, die wegen einer ARE-Symptomatik fehlen, während in den anderen Bundesländern zusätzlich Kinder, die trotz ARE-Symptomatik in der Kindertageseinrichtung anwesend sind, gezählt werden.

Teilnehmende Bundesländer und Unterschiede in der Erfassung

Bundesland Alter wegen ARE-
Symptomatik fehlend
mit ARE-
Symptomatik anwesend
Wochentag
Hamburg 3 bis 6 Jahre x x Mittwoch
Mecklenburg-Vorpommern 0 bis 6 Jahre x - Montag - Freitag¹
Niedersachsen 3 bis 6 Jahre x x Mittwoch
Sachsen-Anhalt 3 bis 6 Jahre x x Mittwoch
Schleswig-Holstein 2 bis 6 Jahre x x Mittwoch

¹ Bildung des Mittelwertes

Der ARE-Krankenstand wird für jede Region in eine von fünf Aktivitätsstufen (von "keine ARE-Aktivität" bis "sehr hohe ARE-Aktivität") eingeordnet und kartographisch dargestellt.
Die Grenzwerte für die Aktivitätsstufen werden im Verhältnis zu den Vorjahreswerten festgelegt. Die ARE-Krankenstandsdaten der jeweiligen Region der vier vorhergehenden Saisons (jeweils 40. KW bis 20. KW) dienen dabei als Referenzwerte. Die Referenzwerte werden dazu in vier Bereiche mit gleicher Häufigkeit eingeteilt, also das untere Viertel der Referenzwerte, das zweite Viertel etc.. Innerhalb des oberen Viertels (hohe ARE-Aktivität) werden noch einmal die obersten 10% separat ausgewiesen (sehr hohe ARE-Aktivität).

Schwellenwerte für ARE-Aktivitätsstufen

Schwellwert ARE-Kategorie Farbe
Unterhalb des 25. Perzentils keine Aktivität  
25. Perzentil bis 50. Perzentil geringe Aktivität  
50. Perzentil bis 75. Perzentil mittelere Aktivität  
75. Perzentil bis 90. Perzentil hohe Aktivität  
Über 90. Perzentil sehr hohe Aktivität  

Hier finden Sie die ARE-Surveillance-Daten, die Wochenberichte und weitere Informationen der einzelnen Bundesländer

Bundesland Link
Hamburg z. Z. keine weiterführenden Informationen
Mecklenburg-Vorpommern http://www.lagus.mv-regierung.de » Gesundheit » Infektionsschutz/Prävention
» aktuelle Meldedaten » ARE-/Influenza Surveillance in MV
Niedersachsen http://www.are-surveillance.nlga.niedersachsen.de
Sachsen-Anhalt http://www.verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de » Hygiene » Infektionsschutz
» Influenza » akute Atemwegserkrankungen
Schleswig-Holstein http://www.uni-kiel.de/infmed/ifsg/ » SHARE